Verkehrsteilnehmerschulung am 09.02.10

Michael Marscheider
Michael Marscheider

Bericht und Bilder:

Friedhold Lippmann

 

Thema der Verkehrsteilnehmerschulung im Vereinsheim war die

46. Verordnung zur Änderung der Straßenverkehrsordnung,

die am 01.09.09 in Kraft trat. Die Schulung wurde durchgeführt von Michael Marscheider, Inhaber der gleichnamigen Fahrschule, im Auftrag der Verkehrswacht Plauen. 

Vergleich der heutigen StVO mit der StVO der DDR
Vergleich der heutigen StVO mit der StVO der DDR

Michael Marscheider erläuterte zunächst die Ziele der Änderung:

  • Hinsichtlich der Verkehrszeichen gilt der Grundsatz: "Soviel wie nötig, so wenig wie möglich"
  • Die Verkehrszeichen sollen in ihrer Bedeutung für den Bürger besser lesbar sein

Der erhoffte Abbau des Schilderwaldes wird allerdings im großen Stil nicht erreicht: 9 Beschilderungen wurden aus dem Regelwerk gestrichen, aber 5 kamen auch hinzu. Unterm Strich gibt es immer noch 650 verschiedene Verkehrszeichen.

 

Im Anschluss daran wurden die Verkehrszeichen, die wegfallen, die neu hinzukommen und deren Bedeutung sich ändert, vorgestellt. Interessant waren hier auch die Vergleiche zu den Verkehrszeichen, die in der DDR Güligkeit hatten. Im Publikum war man sich einig, dass bei diesen teilweise die Bedeutung besser erkannt werden konnte. 

Blick ins Publikum
Blick ins Publikum

Einerseits war es schade, dass nur neun Siedlerinnen und Siedler den Weg ins Vereinsheim fanden, andererseits konnte der Referent dadurch die Besucher aktivieren und mit einbeziehen. Darüber hinaus streute Michael Marscheider geschickt Anekdoten aus seiner Fahrlehrerpraxis ein, so dass es nie langweilig wurde.

Fazit: Eine gelungene Veranstaltung mit hohem Informationsgehalt.

 

Hinweis: Alle Bilder können groß geklickt werden.  

Die Verkehrs - Verlag Gmbh Remagen  hat die Änderungen der StVO in einem PDF - Dokument zusammengestellt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Bauer Gerhard (Dienstag, 16 Februar 2010 18:46)

    Ich freue mich über diesen Bericht und muß doch mit Bedauern feststellen: Die Verkehrsteilnehmer aus unserem Siedlungsgebiet nehmen das Angebot des Siedlervereines nicht an, denn die wenigen Teilnehmer an dieser, für alle Verkehrsteilnehmer wichtigen Veranstaltung belegen meine Bedenken. Trotzdem sollten wir diese Schulungen beibehalten und somit einen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit leisten.

    G. Bauer